Handbuch Schweigendes Wissen - Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen.

Handbuch Schweigendes Wissen - Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen.

von: Jürgen Budde, Christoph Wulf, Maud Hietzge, Anja Kraus

Beltz Juventa, 2021

ISBN: 9783779958215

Sprache: Deutsch

816 Seiten, Download: 4375 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop


 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Handbuch Schweigendes Wissen - Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen.



,Schweigendes' Wissen spielt eine wichtige Rolle für die soziale Praxis. Für die Erziehungswissenschaft bedeutet dies u.a., Konzepte wie Materialität, Raum, Körper und Visualität in den Blick zu nehmen. Schweigendes Wissen spielt in den Feldern von Lernen und Erziehung, Bildung und Sozialisation insofern eine wichtige Rolle, als neben geplanten, rational fassbaren und anderen expliziten Faktoren auch solche das Handeln in diesen Feldern maßgeblich beeinflussen, die nicht artikuliert zugänglich und kognitiv verfügbar sind. Diese Formationen werden als ?implizites?, ?praktisches?, ?unbewusstes? Wissen oder als ?Know-how? bezeichnet. Im Rahmen der Erziehungswissenschaft geht mit deren Beachtung eine Hinwendung zu Konzepten der Macht, Materialität, Raum, Körper, Visualität oder Virtualität einher.

Anja Kraus,Dr. phil., Professorin (Art and Culture Education) an der Universität Stockholm. Jürgen Budde, Dr. phil., ist Professor für Theorie der Bildung, des Lehrens und Lernens an der Europa Universität Flensburg. Maud Hietzge ist Akad. ORätin am Institut für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit der PH Freiburg i. B., in der Lehrer- und ErzieherInnenbildung. Promotion bei Gebauer/Wulf an der FU Berlin zu 'Kaleidoskope des Körpers - Rituale des Sports'. Forschung zu Körper und Bewegung in Schule und Gesellschaft, Methodologie der Videographie, Neophänomenologie Christoph Wulf, Dr. phil., ist Professor für Allgemeine und Vergleichende Erziehungswissenschaft und Mitglied des Interdisziplinären Zentrums für Historische Anthropologie der Freien Universität Berlin.

Service

Info/Kontakt